Höhenfeuerwerk und Abba A Life sorgten für echtes Jubiläumsflair
Tausende Besucher feiern mit dem Allgemeinen Schützenverein aus Lette.
Ganz Lette stand Kopf - Stimmung pur in ganz Lette - Danke an alle Bürgerinnen und Bürger aus Lette für die Unterstützung
siehe auch im Fotoalbum / Über 1500 Bilder jetzt online 


Ein Jubiläumsfest, das seinesgleichen sucht. Kälte, Wind und Regen konnte die Freude der Letteraner und zahlreichen Gäste aus dem Umland nicht hindern, von Freitag, 18.7., bis Montag, 21.7., in stimmungsvoll festlicher Gemeinschaft das 375-jährige Bestehen des Allgemeinen Schützenvereins e. V. Lette zu feiern.  Den Auftakt der Feierlichkeiten begann man mit einer Festmesse im Schützenzelt, die von Pastor Günter Kurz sowie von Diakon und Vorstandsmitglied Klaus Zimmermann zelebriert wurde.

Allein zum großen Festumzug mit Festrede durch MdL Werner Jostmeier auf dem neuen Festplatz an der Bahnhofsallee kamen über 1000 Aktive aus befreundeten Schützenvereinen und boten ein prächtiges Bild in den geschmückten Letteraner Straßen.

Alle Letteraner waren eingeladen um das 375 jährige Jubiläum des Allgemeinen Schützenverein mitzuerleben. Der 1. Vorsitzende Franz Hullerum und sein Stellvertreter Alfons Hummelt waren begeistert wie viel Resonanz dieses Fest bei den Letteraner ausgelöst hat. Gerade Alfons Hummelt, der Cheforganisator des Festausschusses war von den über 1000 Gästen angetan. Die Schwerstarbeit in den vergangenen Jahren hatte sich gelohnt. Er war auch voll des Lobes für die vielen Helfer und den siebenköpfigen Festausschuss die ihn tatkräftig unterstützt hatten.

25 Gastvereine, 7 Blaskapellen und darüber hinaus die befreundeten Gastvereine waren eingeladen, das Höhenfeuerwerk am Samstagabend sorgte für Begeisterung und die Coverband ABBA A LIFE brachten die Stimmung im Festzelt zum Kochen.

Bereits am Freitag erlebten die vielen Gäste aus nah und fern, wie über 30 herrlich geschmückte Letteraner Windmühlen von den Königshäusern im Festzelt ausgestellt wurden. Die Letteraner Windmühlen wurden zusammen mit den Nachbarschaften, Kegelclubs, Stammtischen und Familien sehr schön anzusehen gestaltet und gerade die Veröffentlichung wurde wie ein Schatz bis zum Freitagabend geheim gehalten.

Am Samstag stand natürlich das Kaiserschiessen im Mittelpunkt. Bereits ab 08:00 Uhr wurden alle ehemaligen Könige vor ihrer Haustür mit der Kutsche abgeholt. Auch dort bot sich den Verantwortlichen immer wieder ein tolles Bild. Die Straßen waren geschmückt. Teilweise wurden von den Nachbarschaften Kränze gebunden. Partystimmung pur, schon früh am Morgen.

Um die Mittagszeit ging es dem von Bernd Vennemann und für 200 Schuss angelegten Kaiservogel an den Kragen. Schon am Ende des Pflichtschusses, das Pastor Günther Kurz, der amtierende Kaiser Franz Rawert und die amtierende Königin Claudia Eversmann eröffneten, sah der Kaiservogel arg mitgenommen aus. Um Punkt 14:00 Uhr, nach 199 Schuss hatte Lette einen neuen Kaiser.

Reinhard Elsbecker, Schützenkönig von 2001 errang die nur alle 25 Jahre zu vergebene Kaiserwürde. Beim abendlichen Kaiserball staunten die Thongäste nicht schlecht. Nach Einruch der Dunkelheit sorgte ein Höhenfeuerwerk für staunende Blicke. Bis in den frühen Morgen herrschte eine blendende Stimmung, eine hervorragend aufgelegte Band "Gigolos" spielte beeindruckend auf und so erlebte man einen Kaiserball, den man nicht so schnell vergessen wird.

Bis zum nächsten Jubiläum im Jahre 2033, für 25 Jahre also, werden nun Reinhard Elsbecker und Mechtild Elsbecker die Letteraner Schützen des Allgemeinen Schützenverein Lette e.V. als Kaiserpaar regieren.

Am Sonntag stand ganz Lette Kopf. Tausende Besucher waren nach Lette gekommen um den Höhepunkt des Jubiläums, den großen Umzug zu erleben. Dicht gedrängt standen Sie an den Straßen und warteten geduldig um ein wahres Schauspiel zu erleben. 25 befreundete Gastvereine aus den umliegenden Orten und 7 Musikkapellen waren eingeladen. Riesige Stimmung: Immer wieder Jubel , wenn ein bekanntes Gesicht im Umzug auftauchte.

Viele Gäste aus dem Ruhrgebiet waren nach Lette gekommen um den Umzug anzuschauen. Die Musikkapellen in ihren Uniformen, die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen und nicht zuletzt die wunderschönen Kleider der Königinnen mit ihrem Hofstaat. Die Reise hatte sich gelohnt.  Am neu gestalteten Ehrenmal versammelten sich nach dem Sternmarsch alle Vereine.

Beim Abendlichen Königsball, zudem die amtierende Königin Claudia Eversmann geladen hatte, das nächste Highligt. Sie kam nicht aus der Konserve sondern von der Bühne, die Musik von der Kultband ABBA. Die Gruppe "Abba A Life" zauberten auf der Bühne was das Zeug hielt. Was diese Musiker auf die Bühne brachten, war eine Mischung aus Show, perfekter Interpretation und vor allem gute Laune.

Mehr als tausend Menschen erlebten dieses wahre Großereignis im Festzelt mit. Beim Königsball geht es traditionell in Lette schon immer hoch her, aber das war kaum noch zu topen.

Wahre Begeisterungsstürme gingen dann am Montag durch die Reihen - die Freude der Schützenbrüder und Schützenschwestern war riesengroß. Hauptmann Josef Möllers ist nach über 40 Jahren aktiven Dienst bei den Offizieren der neue Jubiläumskönig von Lette. Nach dem 288. Schuss wurde er nach einem harten Duell mit seinem Freund Willi Krampe neuer Schützenkönig des Allgemeinen Schützenverein in Lette. Seiner frisch gekürten Königin Anne Remmert wurde schnell klar. Bei so einem verdienten Offizier stand ein heißer Abend bevor. Und so war es dann auch. Keinem merkte man mehr an das bereits schon 3 Tage Jubiläums gefeiert wurde.

siehe auch im Fotoalbum / Über 1500 Bilder jetzt online 

Listinus Toplisten

Allgemeiner Schützenverein Lette e.V.
Copyright © 2002 - 2015  Webmaster Allgemeiner Schützenverein Lette e.V

04.07.2015

                                                                                           Rechtlicher Hinweis